Schützenbruderschaft vom

Hl. Laurentius und Hl. Hubertus Elmpt 1625 e.V.


Neuer Schützenkönig in Elmpt

Ruben Feger


Das Neue Königshaus (v.l.n.r.)                                                                                     Ministerpaar Lennard Warkowski mit Luisa Dülpers                                                                   Minister Florian Wieder                                                                                                              Königin Nathalie Discher Schützenkönig Ruben Feger                                                   Königsadjutant Friedhelm Feger                                                                                                     


Am Wochenende Samstag 17. und Sonntag 18. September feierte die Schützenbruderschaft vom Hl. Laurentius und Hl. Hubertus ihre Spätkirmes.

Wir hätten diese Veranstaltung wie in früheren Jahren gerne in einem Festzelt auf dem Adolph-Kolping-Platz ausgerichtet, aber leider gab es keinen Zelteverleiher, der sich in der Lage sah, ein Festzelt in Elmpt stellen zu können. Somit mietete die Bruderschaft das Bürgerhaus an, um dort zu feiern.

Die Mitglieder richteten das Bürgerhaus her und schmückten es der Jahreszeit entsprechend.Um dem Namen "Elmpter Heiderock" und die Verbundenheit zur Heimat Ausdruck zu verleihen, wurden Bilder der Elmpter Wachholderheide, des "Hanse Hüske", der Pfarrkirche St. Laurentius und natürlich auch von "Haus Elmpt" auf großflächige Folien gedruckt. Sie zierten die Wände des Bürgerhauses. Für die musikalische Unterhaltung beim 1. Elmpter Heiderock, wurde die Coverband "Sixbit" aus Koblenz verpflichtet. Mit ihren Darbietungen, die querbeet aus deutscher und internationaler Rockmusik bestand,verbreiteten die 10 Musiker eine tolle Stimmung unter den Besuchern.

Beim Frühschoppen am Sonntagmorgen, wurde auch an die jüngsten Besucher im Bürgerhaus gedacht. Neben einer Hüpfburg und einer aufblasbaren Kegelbahn, gab es Popcorn und Slush-Eis, das an die Kinder kostenlos verteilt wurde.

Musikalisch gestalteten das Trommelcorps Arsbeck und der Instrumentalverein Oberkrüchten den Frühschoppen. Hierbei zeigten die
Oberkrüchtener dem Publikum, dass die Mitglieder neben Marschmusik auch Musikstücke aus Rock, Pop und Schlager mit ihren Instrumenten interpretieren können.

Als die Schützenschwestern und Schützenbrüder vor dem Bürgerhaus Aufstellung zum Antreten nahmen, öffnete Petrus seine Schleusen und es begann, mal mehr und mal weniger kräftig, zu regnen. Damit die Bewerber um die Königswürde, sowie interessierte Besucher des Vogelschuss im trockenen stehen konnten, wurden kurzerhand zwei Pavillons aufgestellt.
Nach den Ehrenschüssen entwickelte sich rasch ein spannender Zweikampf zwischen Ruben Feger und David Jansen um die Königswürde.                   In der Schlussphase dieses sehr spannenden Vogelschusses verzeichneten beide Kandidaten Treffer, bei denen es im ersten Augenblick den Anschein hatte, dass der Vogel fallen würde, sich im letzten Augenblick aber doch noch mal verhakte.

Mit dem 74. Schuss war es dann Ruben Feger vorbehalten, den Vogel "aus dem Kasten" zu schießen und somit neuer Schützenkönig                         der Schützenbruderschaft vom Hl. Laurentius und Hl. Hubertus Elmpt zu werden.

Zu seinen Ministern ernannte er Lennard Warkowski und Florian Wieder. Alle drei sind aktive Mitglieder im Jungjägerzug,                                         der nun zum zweiten Mal in Folge das Königsteam stellt.
Als Königsadjutant wird Friedhelm Feger dem neuen Königshaus voranschreiten.

Die Frühkirmes, bei dem dieses junge Königshaus im Mittelpunkt stehen wird, findet vom 18. bis 21. Mai 2023 statt.