Schützenbruderschaft vom

Hl. Laurentius und Hl. Hubertus Elmpt 1625 e.V.

Absage Oktoberfest / Spätkirmes Info zur Mitgliederversammlung

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

obwohl die Schlinge des Coronavirus sich langsam zu lösen scheint und mit zunehmendem Impfschutz der Bevölkerung Normalität zurückkehrt, sehen wir uns als Vorstand gezwungen unser Oktoberfest am dritten Septemberwochenende abzusagen. Mit Blick auf die Deltavariante und der noch unklaren Vorschriften und Bestimmungen für Großveranstaltung sehen wir keine Möglichkeit unsere Spätkirmes mit Oktoberfest unter Wahrung der Gesundheit aller Beteiligten zu planen und auszuführen.

Der erweiterte Vorstand unserer Schützenbruderschaft wird in den kommenden Wochen die Planungen für unsere ordentliche Mitgliederversammlung aufnehmen und wie schon im vergangenen Jahr im Bürgerhaus Elmpt am 28.08.2021 abhalten. Die Einladung hierzu wird unseren Mitgliedern fristgerecht zugestellt werden.

Nach der Mitgliederversammlung werden wir uns dann voller Hoffnung mit unserem Königshaus in die Planung für die Frühkirmes 2022 stürzen. Mit diesem zielgerichteten Blick auf rasche Besserung und Normalisierung wünschen wir euch weiterhin alles Gute, bleibt gesund und vor allem frohen Mutes.

Bernd Joppich, 1. Vorsitzender

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir befinden uns gerade in den Tagen des Jahres, in denen normalerweise die letzten Vorbereitungen für unsere Frühkirmes gemacht werden. Der Königsbogen wird gestellt und geschmückt, die Straßenzüge werden mit Fähnchen überspannt. Das Festzelt wird hergerichtet. Die Schützenzüge läuten mit dem Kränzen bei ihrem Hauptmann / ihrer Hauptfrau das Schützenfest ein. Schausteller bauen ihre Fahrgeschäfte und Buden auf dem Adolph-Kolping-Platz auf.

Aber leider ist auch im Jahr 2021 nichts normal und all die aufgezählten Tätigkeiten nicht notwendig und unsere Frühkirmes kann nicht stattfinden.

Verordnungen und Verhaltensregeln bezüglich des Covid-19 Virus bestimmen immer noch unser Leben. Die Impfungen, die uns der altbekannten "Normalität" näher bringen, kommen nur langsam voran. Deswegen ist es aktuell auch noch nicht möglich zu sagen, ob unser Oktoberfest/die Spätkirmes in diesem Jahr stattfinden kann. Hier bleibt abzuwarten, wie sich die Situation entwickeln wird. Nach dem allerdings das Oktoberfest in München schon abgesagt worden ist, geht die Tendenz auch bei uns eher dahin, dass auch dieses Fest 2021 in Elmpt nicht stattfinden wird.

Foto : privat, Andre Optenplatz

Ebenso ist es momentan nicht absehbar, wann wir unsere ordentliche Mitgliederversammlung für das Jahr 2021 durchführen können.

Wie schon im vergangenen Jahr würde sich der Vorstand darüber freuen, wenn wieder viele unserer Mitglieder und Dorfbewohner, zum Zeichen des Zusammenhalts und der Verbundenheit, an den eigentlichen Kirmestagen wie gewohnt mit ihren Fahnen die Häuser und Straßen schmücken würden. Sagt auch ruhig den Nachbarn Bescheid, damit diese sich an dieser Aktion beteiligen können.

Bei dieser Gelegenheit wünscht der Vorstand allen erkrankten Mitgliedern gute Besserung und baldige Genesung.

Gebt bitte weiterhin alle auf euch acht und bleibt gesund.

Bernd Joppich 1. Vorsitzender


Absage des Elmpter Schützenfestes 2021

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachdem wir frohen Mutes und voller Vorfreude ins neue Schützenjahr gestartet sind, müssen auch wir feststellen, dass uns das Covid-19 Virus mehr denn je im Griff hat. Zwar gehen die Infektionszahlen aktuell zurück. Die verschiedenen Virusmutationen stellen aber nach Meinung der Experten und Politiker eine nicht zu unterschätzende Bedrohung dar. Darüber hinaus läuft die Impfung der Bevölkerung nur schleppend an und wird bis weit ins Jahr dauern. Aktuell ist das gesellschaftliche Leben nahezu eingefroren und eine klare Perspektive, den Aussagen der Politiker zum Trotz, nicht zu erkennen. All dies sind keine Voraussetzungen eine verantwortungsvolle und feierliche Austragung unseres Schützenfestes am Christi-Himmelsfahrtwochenende durchzuführen. Daher haben sich der Vorstand und die Mitglieder des erweiterten Vorstands geschlossen für eine Absage unserer Frühkirmes ausgesprochen.

Trotz dieser herben Enttäuschung freut sich die Bruderschaft intern als auch extern auf eine breite Zustimmung für diese Entscheidung und kann auf die Unterstützung in den nächsten Wochen und Monaten bauen. Unser Königshaus mit unserem Schützenkönig Jannik Scholz hat den Wunsch geäußert auch im Jahr 2022 als Königshaus auftreten zu wollen. Diesem Wunsch hat der Vorstand gerne entsprochen.

Unsere teils langjährigen Partner im Bereich Straßenmusik, Bewirtung und Zeltausstattung sowie beide Musikbands für die jeweiligen Tanzveranstaltungen zeigen Verständnis und haben größtenteils schon mit uns die Planungen für das kommende Jahr aufgenommen. Wir möchten uns als Vorstand ausdrücklich bei allen für Ihre Unterstützung bedanken.

Des Weiteren können wir jetzt schon darauf verweisen, dass der Termin 13. März 2021 für die ordentliche Mitgliederversammlung nicht zu halten sein wird. Für diese Versammlung werden wir wie schon im letzten Jahr auf die Verordnungen schauen, um sie zu gegebener Zeit, mit einem passenden Hygienekonzept, durchzuführen.

Wir haben für das laufende Schützenjahr noch nicht ganz die Hoffnung verloren, dass es uns gelingt unter Sicherstellung der Gesundheit aller Beteiligten unsere Uniformen tragen zu dürfen. Aber aktuell stehen gesellschaftliche und wirtschaftliche Interessen sowie die Öffnung von Kitas und Schulen im Vordergrund.

Gebt weiterhin gut auf euch als auch eure Freunde und Familien acht, bleibt gesund und gebt die Hoffnung auf eine baldige Verbesserung der Lage nicht auf.

Vorstand der Bruderschaft Elmpt
1. Vorsitzender Bernd Joppich


Dieses Königshaus, im September 2019 inthronisiert, bleibt ein weiteres Jahr in Amt und Würden und wird vom 26. - 29. Mai 2022 "seine Frühkirmes" feiern. 

Foto: Frederik Kelle
V. l.: Königsadjutant Marc Warkowski, Ministerpaar Hannah Weiß und Yannik Hauers,
Königspaar Anna Gellen und Jannik Scholz, Ministerpaar Stephanie Wey und Fabian Dahmen