Schützenbruderschaft vom

Hl. Laurentius und Hl. Hubertus Elmpt 1625 e.V.

Grenadierzug

Der Grenadierzug wurde 1986 aus wesentlichen Teilen des damaligen Schluffenzuges gegründet. Gründungsmitglieder waren Hans Dohmen, Josef Dohmen, Ralf Holländer, Werner Hommen (Hauptmann), Hans-Willi Jakobs, Willi Meisehen, Arnold Schiewe (Spieß), Jochen Steiner, Jochen Volkmer, Werner Völler und Klaus Walter. Der Zug hat im Laufe des vergangenen Vierteljahrhunderts manche Personalveränderung erfahren und besteht aktuell aus 13 aktiven Mitgliedern. Mit Willi Meisehen, Hans Dohmen und Arnold Schiewe musste der Zug auch schon drei seiner Mitglieder zu Grabe tragen. Im Grenadierzug treffen sich Schützen jeden Alters, die das Gemeinschaftserlebnis der Bruderschaft schätzen. Alle sechs bis acht Wochen trifft man sich im Wachlokal „Zur Post“ zur Versammlung mit anschließendem geselligem Beisammensein. Ausflüge und Feste gehören ebenso zum Jahreskreis wie der gemeinsame Kirchgang, das Feiern im Kirmeszelt und die Teilnahme an den Umzügen und Paraden beim Schützenfest. Der Grenadierzug hat mit Arnold Schiewe, Karl Kreuels und Jochen Steiner bereits drei Schützenkönige gestellt und sich in den vergangenen fünfundzwanzig Jahren als fester Bestandteil der Elmpter Schützenbruderschaft etabliert. Aufgrund seiner heterogenen Altersstruktur hat der Grenadierzug die Chance, auch über Generationsgrenzen hinweg als Teil der Elmpter Bruderschaft weiter existieren zu können.